Wo?

Hallenbad Grefrath, Stadionstraße 69

Was muss passieren?

Das alte Lehrschwimmbecken entspricht nicht mehr den aktuellen Anforderungen. Daher soll eine neue Schwimmhalle auf der nördlichen Seite des Gebäudes, zur Schulwiese hin, angebaut werden. Das sehen die Pläne der Gemeindewerke Grefrath als Betreiber des Bades vor. Durch einen Neubau an neuer Stelle kann ein durchgehendes Schwimmen ohne längere baubedingte Unterbrechungen gewährleistet werden.

Wie ist der aktuelle Stand?

Geplant ist in der neuen Halle ein Lehrschwimmbecken, acht mal zwölf Meter groß, mit Treppe und Hubboden, mit dem sich die Wassertiefe bis zu 1,80 Meter flexibel einstellen lässt. Der neue Eltern-Kind-Bereich soll 25 Quadratmeter groß, mit Spielelementen und Sitzmöglichkeiten versehen werden. Zudem entstehen Lagerräume, ein Mehrzweckraum und Toiletten. Am Durchgang zwischen alter und neuer Halle befindet sich der Raum für die Aufsicht. Die beiden Bereiche werden durch eine Glastür getrennt. In der neuen Halle werden Glasfronten einen Blick in den Park ermöglichen. In den Anbau investieren die Gemeindewerke 3,1 Millionen Euro, 1,5 Millionen Euro davon werden durch das Land NRW gefördert.

Wie geht es weiter?

Nachdem NRW-Ministerin Ina Scharrenbach persönlich den Förderbescheid überbracht hat, kann der vorzeitige Maßnahmenbeginn angezeigt werden und die Vorbereitungen für die Ausschreibung können beginnen.

 

Skizze der neuen Lehrschwimmhalle