Wo?

Gemeinschaftsgrundschule Grefrath, Burgweg 32

Was muss passieren?

Die aktuelle Schulentwicklungsplanung der Gemeinde Grefrath sieht vor, dass die Gemeinschaftsgrundschule Grefrath aufgrund steigender Schüler*innen-Zahlen ab dem Schuljahr 2021/22 fast durchgängig (Ausnahme ist das Jahr 2022/23) vierzügig sein wird. Daher braucht die Gemeinschaftsgrundschule neue Räume. Hinzu kommt der ab dem Schuljahr 2026/2027 zu erwartende Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung in der Grundschule. 

Wie ist der aktuelle Stand?

Mit Blick auf die zukünftigen Anforderungen wurde ein neues Raumprogramm mit dem Arbeitstitel „Masterplan Schulzentrum Grefrath“ entwickelt. Im Schulausschuss wurde das von Bürgermeister Stefan Schumeckers vorgestellte Raumprogramm zur Schaffung neuer Unterrichtsräume an der Gemeinschaftsgrundschule Grefrath einstimmig beschlossen. Auch im Bau- und Planungsausschuss gab es ein einstimmiges Ja. 

Wie geht es weiter?

Geplant ist ein Anbau an die Gemeinschaftsgrundschule am Standort Grefrath. An der Nordseite sollen sowohl im Erdgeschoss als auch im ersten Stock zusätzliche Räume entstehen. Auch für die Lehrerinnen und Lehrer soll es dann mehr Platz geben. Für die Erweiterung sind im Gemeindehaushalt 2022 investive Mittel in Höhe 74.000 € vorgesehen und in den Folgejahren 1 Mio. € und 850.000 € als Verpflichtungsermächtigungen. 

 

Masterplan Schule