Wo?

Ortsdurchfahrt Oedt

 

Was muss passieren?

Die Nebenanlagen der Oedter Ortsdurchfahrt sollen zwischen Kirchplatz und Amselstraße für alle Verkehrsteilnehmer deutlich attraktiver werden. Dafür werden die Wege entlang von Johann-Fruhen-Straße, Hochstraße und Kirchplatz ausgebaut. Zudem soll ein Teilstück der Tönisvorster Straße zwischen Hochstraße und Albert-Mooren-Allee im Bereich der Nebenanlagen umgestaltet werden. Ziel ist die Verbesserung der Verkehrssicherheit und die Steigerung der Aufenthaltsqualität. Vorgesehen ist die einheitliche Erneuerung des Gehwegpflasters. Die Gehwege und Bushaltestellen werden barrierefrei ausgebaut und mit Blindenleitsystemen ausgestattet. Ergänzende Baumpflanzungen im Straßenbegleitgrün und die Installation einer neuen Straßenbeleuchtung sollen zu einer erhöhten Gestaltungs- und Aufenthaltsqualität führen.

 

Wie ist der aktuelle Stand?

Die in der Sitzung des Bau- und Planungsausschusses vom Juni 2021 beschlossenen Planungen sind Grundlage für die Erneuerung der Ortsdurchfahrt. Aufgrund einer geänderten Förderkulisse wird in Abstimmung mit den zuständigen Dienststellen der Bezirksregierung Düsseldorf die Beantragung der Fördermittel aktualisiert. Alle Infos dazu auch hier: www.grefrath.de/de/inhalt/ortsdurchfahrt 

 

Wie geht es weiter?

Mit einer Rückmeldung zur Bewilligung der Fördermittel ist in der ersten Jahreshälfte 2022 zu rechnen.